Lampe aus alten Flaschen – Hänge- und Stehleuchte

Aus alten Flaschen bastelte ich eine Hängeleuchte sowie eine Stehlampe.


unbenannt_160123_106701. Hängeleuchte:
Nachdem ich mir einen Glasschneider im Bauhaus gekauft hatte baute ich mir eine Vorrichtung aus Holzabfällen und 4 Rollen wo die Flasche schön rund laufen kann. Den Glasschneider montierte ich auf einen Hebel, welchen ich dann auf die Flasche drückte. Dann ritzte ich die Flaschen ein und im Anschluß erwärmte ich mit einem Brenner die geritzte Stelle und tauchte diese dann im Anschluß in kaltes Wasser wodurch die Flasche an der Stelle getrennt wurde. Klappte nicht immer so reibungslos. So war der „Schnitt“ nicht immer gerade aber dann muss „Mann“ eben noch ein Bier trinken um zu Arbeitsmaterial zu kommen. 😉
Mit einem 180er Schleifpapier bearbeitete ich im Anschluß noch die Schnittstelle.

Nun habe ich drei E14 Fassungen mit den Kabeln verbunden und von unten durch die Flasche gesteckt. Somit hält die Fassung auch die Flasche. Als Leuchtmittel schraubte ich eine Kühlschrank-Birne ein mit einer Leistung von 18 Watt. Das reicht völlig aus.

Da die Leuchte unter einem Regal dienen sollte nutzte ich dieses gleich zum befestigen der Flaschen. Drei Löcher im richtigen Abstand durch das Regal gebohrt, die Kabeln durchgesteckt und mit einem Kabelbinder oben in der richtigen Höhe fixiert. An der Regaloberseite habe ich einen Kabelkanal verlegt wo die Kabeln miteinander verbunden sind und einen Schalter im Kabel eingebaut zum bedienen der Beleuchtung.

unbenannt_151212_10561-Bearbeitet2. Stehleuchte
In ein kleines Holzbrett fräste ich mit der Oberfräse den Umfang der Flasche aus, sowie auf der Unterseite die Zuführung für das Kabel. Nach dem schleifen „brannte“ ich das Holz mit dem Brenner ab, damit es eine schöne Struktur bekam, schleifte es noch ganz leicht und lackierte das Holz.
Auf das Brett Schraubte ich eine E14 Fassung und verkabelte das Ganze.

Zum Schluß einfach noch die Flasche darauf gestellt und Fertig. Zum fixieren könnte man die Flasche natürlich auch noch z.B. mit etwas Heißkelber befestigen.

 

 

 

Bilder: (c) Klaus Dannerbauer